Nutzersensibilisierung in Verwaltungsgebäuden

Lehrinhalte

Ziel der Ausbildung
Ziel eines Projektes zur Nutzersensibilisierung ist es durch ein verändertes Verhalten der Mitarbeiter Energie und Wasser einzusparen. Untersuchungen in Verwaltungsgebäuden haben ergeben, dass dadurch bis zu 15% Energie- und Wasserkosten eingespart werden können. Bei der Nutzersensibilisierung wird der einzelne Verbraucher angesprochen und motiviert, seinen Umgang mit den Ressourcen zu optimieren. Hier spielt die Wissensvermittlung eine große Rolle. Der Nutzer muss den Sinn und auch die Möglichkeiten Energie und Wasser zu sparen erkennen. Damit wird er in die Lage versetzt sein eigenes, möglicherweise energetisch ungünstiges Verhalten zu modifizieren. Die zugrunde liegenden Prinzipien sind auf den Privathaushalt übertragbar, so dass auch ein persönlicher Nutzen entsteht.

Nach Besuch des Seminars sind Sie in der Lage Sensibilisierungsmaßnahmen direkt durchführen zu können.


Inhalt der Ausbildung
Die Teilnehmer lernen, wie auf der Basis der Erkenntnisse der Umwelpsychologie Mitarbeiter motiviert, Wissen vermittelt und Gewohnheiten geändert werden können. Neben der Theorie werden viele praktische Hilfestellungen und Sensibilisierungsmaßnahmen vorgestellt. Dies geht von der Durchführung einer einzelnen Sensibilisierungsmaßnahme, zur Durchführung einer ganzen Aktionswoche zum Klimaschutz bis hin zur Implementierung eines dauerhaften Sensibilisierungsprozesses.

In einer online-Arbeitshilfe werden mehrere Vorträgen, ein Flyer zur Durchführung eins Ideenwettbewerbes, Informationshefte zum Strom und Heizenergie sparen u.v.m. zum download zur verfügung gestellt.

Zielgruppe

Das Tagesseminar richtet sich an Mitarbeiter von Kommunen, die in Verwaltungsgebäuden Ihre Kolleginnen und Kollegen zu einem sparsamen Umgang mit Energie und Wasser sensibilisieren möchten. (Energie- und Umweltbeauftragte, Haustechnikleiter, Facility-Manager etc.).

Termine

1. Juli 2015 und 2. Dezember 2015

Anmeldung

› Anmeldeformular als PDF

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus und faxen es an: (0721) 984 71 – 20

Feedback

Haben Sie an einem Kurs teilgenommen und möchten uns Ihr Feed-Back schicken?
› zum Feedback Formular
../?id=56

Kurzinfo

Termin:
1. Juli 2015 und 2. Dezember 2015

Teilnahmegebühr:
295 Euro zzgl. MwSt.

Seminar-Nr:

209-151 und 209-152